Investoren-Umfrage: ATX nur vom polnischen WIG geschlagen

Insider Nº90 / 15 22.7.2015 News

Die Börsianer gehen auch in den nächsten sechs Monaten von steigenden Kursen an der Wiener Börse aus. Dies geht aus der Investoren-Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und der Erste Group Bank AG hervor, wie das Magazin ‚DerBörsianer‘ exklusiv berichtet. Befragt wurden professionelle Investoren in Zentral- und Osteuropa. Für den Monat Juni erreicht der ATX mit +70,6 Punkten einen Top-Wert (auf einer Skala -100 Punkten bis +100 Punkten).

Im Ländervergleich in Zentral- und Osteuropa wurde man damit nur von der polnischen Börse geschlagen. Damit scheint die positive Stimmung trotz der politischen Störfeuer anzuhalten. Das Ergebnis von +70,6 Punkten ergibt sich aus der Differenz der 70,6 Prozent an Investoren, die von steigenden Kursen in Österreich ausgingen und 0 Prozent, die an fallende Kurse glaubten. Der restlichen 29,4 Prozent sehen eine eher neutrale Entwicklung des ATX in den nächsten sechs Monaten.

Erste Group: Ungarn-Deal verzögert sich
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neuer Name: Aus Direktanlage.at wird „Hello Bank!“
Abgang einer Legende: Mark Mobius gibt Fonds ab

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.