© BAWAG P.S.K./APA-Fotoservice/Tanzer

Bawag-IPO: Entscheidung fällt nächste Woche

Insider Nº286 / 17 20.9.2017 News

Die Bawag PSK AG will nächste Woche über ihren Börsengang entscheiden. Das haben Insider der Nachrichtenagentur Reuters verraten. Ich hatte dir bereits berichtet, dass die Bank bis Oktober an die Wiener Börse gehen will. Kommt es zum IPO, will Bawag-Vorstandschef Anas (Abuzaakouk) einen Anteil von 20 bis 30 Prozent auf den Markt bringen, der mit bis zu fünf Milliarden Euro bewertet wird. Abcashen werden die beiden Mehrheitseigentümer Cerberus Capital Managment LP und Golden Tree. Die Bank kommentiert die Gerüchte in dieser heiklen Phase verständlicherweise nicht (und ist auch sonst schwer telefonisch zu erreichen). Der Markt fiebert der Entscheidung jedenfalls entgegen. Und bitte vergiss den Glücksspielkonzern Novomatic nicht. Auch hier gibt es weiterhin IPO-Gerüchte im Markt.

Strategiewechsel: Telekom Austria setzt nur noch auf A1
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Telekom-Streit: Schramböck geht nicht zur Porr
Kemler gegen ÖBIB: Im Clinch wegen 31.000 Kilometer

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.