© BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com

Weißer Rauch: Zumtobel zahlt Ex-CEO 1,5 Millionen

Insider Nº18 / 19 24.1.2019 News

Die Zumtobel Group AG hat sich mit Ex-Vorstandschef Ulrich (Schumacher) auf einen Vergleich geeinigt und zahlt ihm 1,5 Millionen Euro. In dem Verfahren (ich hatte dir hier berichtet) ging es um die Rechtmäßigkeit der Entlassung, die aus Sicht des Unternehmens gegeben war. Ulrich hatte auf 4,4 Millionen Euro geklagt. Eine zweite Klage betreffend der Abberufung als Vorstandsvorsitzender wurde auf Antrag von Ulrich nicht weiter verfolgt. Ich bin froh, dass dieses leidige Thema endlich geklärt ist. Jetzt warte ich voller Hoffnung auf eine legendäre Strategie, die das Unternehmen aus der Krise führt. Die Aktie hat seit ihrem Hoch  im Juli 2016 sagenhafte 265 Prozent verloren. Der Ball liegt jetzt bei Vorstandschef Alfred (Felder).

Michael Tojner: Kämpfer an vier Fronten
Neuer Anlauf: Marinomed setzt Börsengang fort
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Immofinanz-Bond: Luxemburg bekommt Vorzug vor Wien
Problem-Welle: Post muss proaktiver kommunizieren

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.