© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Vor Absprung: Wolford-CEO Dreher vor Abgang

Insider Nº284 / 19 7.10.2019 Alert

Die angeschlagene Wolford AG kommt nicht zur Ruhe. Der Vorstandschef Axel (Dreher) dürfte laut mir vorliegenden Informationen kurz vor dem Absprung vom börsennotierten Strumpfhersteller stehen. Verhandlungen über seinen Ausstieg sollen laut Branchenkreisen laufen. Wolford-Sprecherin Maresa (Hoffmann) verweist mich in der Causa an den Aufsichtsrat: „Vorstandspersonalien liegen in der Verantwortung des Aufsichtsrats und können auch nur von diesem kommentiert werden.“ Bereits am 26. September 2019 hat sich Axel von seinen 4.744 (45.500 Euro) Wolford-Aktien getrennt.

Finanzchefin Brigitte (Kurz) wird bekanntlich mit Ende Oktober 2019 das Unternehmen verlassen. Beiden Managern wurde eine solide Arbeit attestiert. Ihr Nachfolger Andrew (Thorndike) hatte zu meiner Verwunderung auch Axels-Kompetenzen wie die des Supply-Chain-Managements zugesprochen bekommen. Dass die Kontinuität im Unternehmen damit ein weiteres Mal verloren geht, sehe ich kritisch.

Das Magazin „Trend“ hat vor kurzem berichtet, dass der chinesische Mehrheitsaktionär Fosun auch die Produktion in Österreich in Frage stellen soll. Ein Marktgerücht, welches regelmäßig in Investorenkreisen auftaucht. Die Wolford AG bekräftigt mir gegenüber an den zwei Produktionsstandorte in Slowenien und Bregenz festzuhalten.

Robert Holzmann: Wollte man OeNB-Chef in die Falle locken?
For a coffee and a smoke: Van der Bellen feiert Treichl
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Franken-Kredite: Polen hängt RBI weiter nach
Gespräche laufen: Unis an Ex-Bawag-Zentrale interessiert

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.