© Börsianer

Kein Deal für Kerbler: Anteil an Privatbank geht nicht an Bawag

Insider Nº347 / 19 2.12.2019 News

Wie ich gelesen (klick hier) habe, hat Günther (Kerbler) mit der Bawag Group AG über einen Verkauf seiner Anteile an der Wiener Privatbank SE verhandelt. Nicht erfolgreich, allerdings. Die Bawag Group AG will Marktgerüchte nicht kommentieren. Mir zeigt das, dass Günther weiter aktiv nach einem Käufer sucht. Er ist aktuell der letzte verbliebene Mehrheitseigentümer mit Anteilen von insgesamt 39,06 Prozent (schau hier) an der Privatbank, 7,71 Prozent davon hält er direkt.

Ein Verkauf der gesamten Aktien an Arca Investments war im September 2019 endgültig geplatzt. Der zweite Mehrheitseigentümer Johann (Kowar) hatte Mitte September 9,9 Prozent für 5,2 Millionen Euro an Arca Investments veräußert. Johann besitzt aktuell über verschiedene Vehikel noch ein bisschen mehr als zwölf Prozent.

Demo vor OMV: Eure Tage sind gezählt!
Raiffeisen im Glück: IPO der Software One bringt Millionen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Immofinanz: Sonderprüfung in letzter Instanz abgewiesen
FACC geht leer aus: Klage gegen Ex-Vorstand abgewiesen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.