Kurzes Gastspiel: Neuer Anadi-CEO schon wieder weg

Insider Nº157 / 20 17.4.2020 News

Die Austrian Anadi Bank AG hatte mit Neo-Vorstandschef Martin (Rauchenwald) nur ein kurzes Vergnügen. Bereits nach drei Monaten wurde der Manager wegen, wie ich lese, „Interessenskonflikten“, vom Aufsichtsrat abberufen. Was genau dahintersteckt, wollte man mir nicht verraten. Martin ist Mitgründer von Financial Services Capital Partners, einer britischen Vermögensverwaltung, vielleicht gab es da Überschneidungen.

Interimistisch hat mit April 2020 Retailvorstand GaneshKumar (Krishnamoorthi) das Ruder übernommen. Die CEO-Position ist ausgeschrieben. Mit Ferdinand (Wenzl) wurde der Leiter der Risikoabteilung gleich zum Risikovorstand ernannt. Er ersetzt Franz (Reif), der die Aufgaben des Chief Operations Officers übernimmt. Ein bisserl schwindlig ist mir nach diesen ganzen Rochaden. Hier hab ich ein Foto von GaneshKumar für dich:

Austrian Anadi Bank AG

Der Jahresfinanzbericht (für 2019), den die Bank sonst immer Ende März veröffentlichte, wird spätestens bis zum 30. Juni 2020 nachgereicht.

Wiener Börse: FMA untersagt Leerverkäufe bis Mai
Sanochemia gerettet: Doskozil eilt zur Hilfe
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Marinomed: Virenblocker und neuer Standort
Vorschlag: Erste Banker ruft nach Staatsbeteligungen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.