© Josef Bollwein / SEPA.Media / picturedesk.com

Commerzialbank: Ex-Chef Pucher mit Unterhaltungswert

Insider Nº493 / 20 11.11.2020 News

Man könnte meinen, dass uns Martin (Pucher), Ex-Chef der Commerzialbank Mattersburg, nach den unzähligen Skandal-Meldungen (ich hatte dir hier berichtet) nicht mehr verblüffen kann.  Weit gefehlt!

Der neueste Clou: Um die Umsatzzahlen zu korrigieren, verbuchte Martin Gratisgetränke für die Gäste des SV Mattersburg. Freibier und Co (und jetzt kommt der Skandal) kamen offenbar nicht mal bei den treuen Fußballfans an. Ein Beteiligter erzählte, wie er die Getränke auf Anweisung entleerte, wobei sich Martin anfangs tatkräftig bei der Bewässerung beteiligte.

Mit 500er Scheinen in der Hand wedelte der großzügige Sponsor außerdem immer dann, wenn die Zahlen nicht stimmten. Jeder befolgte seine Anweisungen, keiner schaute dabei genau hin. Indes freuten sich die Fußballfans über Golddukaten und teure Geschenke.

Wie du weißt, ist der Bundesligist SV Mattersburg Geschichte. Kürzlich verkündete der Verein jedoch die Neugründung des Mattersburger Sportverein (MSV 2020), der sich auf die Jugendarbeit konzentriert. Dem wünsche ich neben sportlichem Erfolg vor allem ein besseres Händchen bei der Wahl seiner Sponsoren – der Nachwuchs hätte es verdient.

Abgang: IVA-Präsident Rasinger tritt zurück
Impfstoff-Durchbruch: Reaktionen des Markts
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Börsen euphorisch: Corona-Impfstoff vor Durchbruch   
Teurer Fehler: Zumtobel muss 85.000 Euro blechen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.