© Börsianer

Volksbank: Kunden werden zu Investoren

Insider Nº71 / 21 20.2.2021 News

Die deutsche Fondsgesellschaft Union Investement erzielte als exklusiver Vertriebspartner der heimischen Volksbanken-Gruppe ein Rekordergebnis von 3,8 Milliarden Euro verwaltetem Wertpapiervermögen. Die Volksbank-Kunden stehen dabei besonders auf Fondssparpläne: 110.300 Stück hat Union Investment (seit 2016 am österreichischen Markt aktiv) an die Kunden gebracht. 2018 waren es nur 19.000 Stück (ich hatte dir hier berichtet). Dieser Zuwachs ist echt enorm. Wenig verwunderlich finde ich auch das Plus von 56 Prozent (auf 470 Millionen Euro) bei nachhaltigen Fonds, Volksbank-Kunden investierten jeden dritten Euro in nachhaltige (Quote von 14 Prozent) Produkte.

Die 3,8 Milliarden Euro Fondsvermögen sind im Vergleich zu österreichischen Fondsgesellschaften übrigens gering. Nur die Sparkassen Oberösterreich KAG (2,53 Milliarden Euro) und Ampega Investment (1,08 Milliarden Euro) sind kleiner. Die größte ist die Erste Assetmanagement mit 42,59 Milliarden Euro.

Klimawandel: Amundi macht Druck auf Konzerne
Anlagebetrug: Der Aufschrei der Whistleblower
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Wasserstoff: OMV und Kommunalkredit investieren 25 Millionen
Bitcoin & Co: Mehr als 180.000 Österreicher investiert
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.