Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

Angezapft: AMS platziert 750 Millionen schwere Wandelanleihe

Insider Nº471 / 20 27.10.2020 News

Der österreichische Sensorenhersteller AMS AG beschafft sich in Form einer 750 Millionen Euro schweren Wandelanleihe frisches Kapital am Markt. Die Anleihe hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Der Zinskupon wurde mit 2,125 Prozent festgelegt. Die Bezugsrechte bestehender AMS-Aktionäre wurden ausgeschlossen.

Gleichzeitig wurde ein weiterer Brückenkredit über 750 Millionen Euro mit den Banken vereinbart. Grund für die erneute Beschaffung von zusätzlichem Geld ist die Finanzierung der Osram-Übernahme sowie deren Integration in den heimischen Konzern.

Die AMS hat damit ihre fünfte Anleihe in nur wenigen Monaten auf den Markt gebracht (ich hatte dir bereits berichtet). Damit kommen zu den bereits 1,3 Milliarden Euro, weitere 1,5 Milliarden Euro dazu. Geld, welches die AMS AG gut brauchen kann, denn die Übernahme hat auch einen Batzen Geld gekostet.

Brenner Basistunnel: Milliardenauftrag an Porr gekündigt
Lockdown eingepreist: Ausverkauf an Wiener Börse
Rückkauf: S-Immo will 1 Million Aktien günstig zurück
Günstiger Kurs: S&T investiert 20 Millionen in Aktien
Ausgebuht: Boyband als Börsenflop
Mut: Geldanlage selbst in die Hand nehmen
Bilanz 2019: Bei Autobank brennt es lichterloh

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.