Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Official White House Photo/ Joyce N. Boghosian

Börsianer Roadshow: Hat es sich ausgeTrumpt?

Insider Nº397 / 20 2.9.2020 Fotos

Bei der 44. Börsianer Roadshow (anhören) am 1. September 2020 zum Thema „Der US-Präsident und die Börse“ kamen die Marktexperten zum Schluss, dass bei der Wahl zwischen Pest und Cholera Joe (Biden) der bessere Kandidat für die Zukunft Amerikas und vor allem der Welt sei. Klaus (Umek) von Petrus Advisers, Gerhard (Winzer) von der Erste Asset Management, Mike (Judith) von DNB Asset Management, Andreas (Palmetshofer) von der 3 Banken Generali Investment und Dirk (Hoffmann-Becking) von Morgan Stanley sind überzeugt, dass Joe einen Schulterschluss mit der EU anstreben wird (im Wettbewerb gegen China) und dass die USA einen Rückzug vom Rückzug als Mitgestalter in multilateralen Organisationen durchziehen muss.

US-Aktien heiß gelaufen

Klaus warnte vor US-Aktien, die Börse sei heiß gelaufen, die Bewertungen von Tech-Aktien an der Nasdaq bereits überirdisch. Der schwache US-Dollar sei indes langfristig betrachtet gar nicht so schwach, meinte Gerhard. Der Gold-Hype werde weitergehen, in Zeiten von schlechterer Qualität bei Aufkäufen der Notenbanken sollte die Asset-Price-Inflation mehr Aufmerksamkeit bekommen, meinte Mike, dem vor allem Telekom-Aktien gefallen.

AT&S-Aktie unter Buchwert

AT&S-Vorstandschef Andreas (Gerstenmayer) rundete die Roadshow mit einem Einblick in das Geschäftsmodell der AT&S AG ab. Für einen Werksbau in Österreich brauchte es vorab eine „wettbewerbsfähige Kostenstruktur, wir haben in China eine Lohnkostentangente von zehn Prozent, in Österreich von 35 Prozent“, sagte Andreas. Warum die AT&S AG trotz fast zwei Milliarden Bilanzwert, nach zehn Jahren Outperformance (beim Wachstum) des Marktes immer noch unter Buchwert notiert kann sich Andreas nicht erklären:

„Wer mir diese Frage beantworten kann, bekommt von mir ein Abendessen spendiert.“

Also liebe Börsianer, ich hoffe euch fällt da was ein! Genug Prominenz hat ja unter anderem mit Veranlagungsprofi Wolfgang (Matejka), Ex-Börsevorstand Ludwig (Niessen) und Erste-Group-Chefanalyst Fritz (Mostböck) zugehört. Ebenfalls auf der virtuellen Gästeliste: Kapitalmarktrechler wie Freshfields-Partner Friedrich (Jergitsch), Florian (Kohl) von Binder Grösswang und Christian (Herbst) von Schönherr sowie BDO-Partnerin Daniela (Heilinger). Welche Impulse können die Wiener Börse und die Politik setzen? Meinen Standpunkt dazu kennst du. Hier kannst du die Roadshow noch einmal nachhören:

)

Lichtblick: Pensionskassen mit Plus im 2. Quartal
Semperit und Agrana: Politik redet mit
Russisches Roulette: Nächster Abgang bei der Addiko Bank
RCB-Headquarter: Millionen für die Immobilie
FMA ist strenger: Bafin-Mitarbeiter zockten mit Wirecard
Ökonom Felbermayr: Staatshilfen bremsen Wachstum
Commerzialbank: Makabere Enthüllungen
Scheingeschäfte: FMA straft Privatanleger
Vertrauensbruch: Pecik und Benko vor Gericht
Aufsicht: FMA bei Addiko Bank nicht ganz aus dem Schneider
Aktienkauf: Immofinanz-Boss legt 1,375 Millionen hin
PS-starke Autos: Österreicher verzichten auf E-Autos
Überraschung: Bawag verlängert Vorstände
Verjährung: Drogen-Ermittlungen gegen ÖBAG-Chef eingestellt

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.