Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9

UniCredit: Radikalkur für Bank Austria?

Insider Nº104 / 15 11.8.2015 News

Die UniCredit Group plant weitreichende Umstrukturierungen (inkl. Sparmaßnahmen), von denen auch oder vor allem die österreichische Tochter UniCredit Bank Austria AG (Bank Austria) und die deutsche Hypovereinsbank (HVB) betroffen sein sollen. Angeblich üben die italienischen Behörden Druck auf den Mutterkonzern UniCredit aus, um das Kapital der Gruppe auf solidere Beine zu stellen. Die neue (radikale) Strategie soll im Herbst präsentiert werden. Für mich stellt sich die Frage, welche Auswirkungen dies für die Bank Austria (verhandelt mit Alfa gerade über Verkauf des Ukraine-Geschäfts) und ihr CEE-Geschäft hat. CEO-Willibald Cernko wollte (ich glaube er weiß es selbst noch nicht) bei der Bank Austria-Halbjahrespressekonferenz noch keine Auskunft darüber geben. Willibald präsentierte mit 489 Millionen Nettogewinn wieder ein gutes Halbjahresergebnis (trotz 202 Millionen Euro Verlust durch die ukrainische Tochter). Die hohen Belastungen durch die Bankenregulierungen, die die Unicredit wohl auch zu den Maßnahmen zwingen, stören den Willibald sehr. Wen wundert es: Gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres haben die Belastungen aus der Bankenabgaben und Systemsicherungsbeiträge für die Bank Austria um ein Drittel zugenommen (stolze 175 Millionen Euro). Ein interessantes Interview mit dem Willibald, der bei den UniCredit-Umstrukturierungen (er pflegt ausgezeichnete Kontakte nach Italien, hoffe es trifft daher vorallem die HVB) aktiv mitarbeiten wird, findest du hier.

Ruhe vor dem Sturm: Neue Übernahmewelle bei Immos?
Sinkender Ölpreis: Irrglaube der Weltbank?
Palfinger: Whirlpools für Waterboarding?
Erste Group: Sorge um Ungarn-Deal
Fit für Verkauf: Bawag PSK räumt mit Beteiligungen auf
Nach Bergunfall: Ex-Generaldirektor klagt VKB-Bank
Hauptsponsor: Bet-at-home.com setzt auf Hertha
RBI Polbank-Verkauf: Frankenkredite als Zünglein an der Waage
Conwert-Deal: 18,6 Millionen für israelischen Investor
Übernahmepoker: GVC geht bei bwin All-in
“Sie Schla…“!: FMA-Sprecher im Clinch mit Kurier
Bene Squeeze-out: Trostpreis für Streubesitz
Ex-Banker Konrad: Raiffeisen-Lösung in Flüchtlingskrise
Flughafen Wien: Kurs auf 48 Prozent in Malta
Meinl Bank: Zu viel Sonne macht dumm
Staatsholding ÖBIB: Schluss mit Privilegien
Heta-Gläubiger: Gemeinsam am Verhandlungstisch

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.