Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Börsianer

Razzia bei Tojner: Burgenland lässt grüßen

Insider Nº178 / 19 25.6.2019 News

Beamte der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft und der Polizei waren heute in der Firmenzentrale von Unternehmer Michael (Tojner) am Getreidemarkt in Wien. Hintergrund der Razzia sind die Anschuldigungen der burgenländischen Landesregierung, Michael hätte dem Land Burgenland 40 Millionen Euro Schaden zugefügt (lies hier mehr). Für Michael mit Sicherheit ein ungünstiger Zeitpunkt so kurz vor seinem bevorstehenden Börsengang mit der Aluflexpack (ich hatte dich informiert).

Bei der Razzia handelte es sich „um eine Hausdurchsuchung zur Dokumentensicherung“, wie Michaels Anwältin Stefanie (Liebenwein) dem Kurier mitteilte. Ich stell mir schon die Frage, ob für seinen Börsengang-Plan auch das Motto „Bad News are Good News“ gilt oder die Nachricht ihm eher schadet.

Darüber hinaus fand gestern das Mitgliedertreffen des SK Rapid Wien statt, wo erste Weichen zur Präsidentschaftswahl im Herbst gelegt wurden. Michael gilt dort als möglicher Wahlkandidat. Alles seltsame Zufälle, findest du nicht auch?

Sommerparty: RLB OÖ feiert mit 1.500 Gästen
Erste Group: Schon wieder Zoff in Rumänien
Neuer Name, neues Glück: Anglo Austrian statt Meinl
Grüezi Börse: Tojner mit IPO-Erfolg der Aluflexpack
Projekt Sonnenstrom: OMV und Verbund tüfteln gemeinsam
EU-Streit: Rote Karte für Schweizer Börse
Zwei Jubiläen: Wienerberger feiert sich beim Sommerfest
Laufzeit-Pionier: Österreich stockt 100-jährige Anleihe auf
Abschiedsworte: Wolfgang Eder macht Geschichte
Kein Stillstand: Parlament beschließt Aktionärs-Richtlinie
KöSt-Senkung: ÖBAG-Beteiligungen hätten profitiert
Fall Tojner: Mehr Sorgfalt von der Justiz wäre gut

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.