Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com

Staatskonto: Neos fordern Neuausschreibung

Insider Nº210 / 18 10.7.2018 News

Der Neos-Wirtschaftssprecher Sepp (Schellhorn) fordert die Neuausschreibung des 136 Jahre alten „Staatskontos“ der Republik Österreich. Aktuell wird das Konto von der Bawag Group AG verwaltet. In ihren Besitz gelangte es durch den Kauf der staatlichen Postsparkasse im Jahr 2000. Bei dieser wurde das Konto 1882 von Kaiser Franz Joseph I. eröffnet. Da die kaiserlichen Konditionen wohl kaum noch gelten dürften, finde ich den Vorschlag durchaus gerechtfertigt. Für so einen Batzen Geld (etwa 200 Milliarden Euro an Transaktionen pro Jahr) wären Banken sicher bereit, attraktive Konditionen anzubieten.

Der Zahlungsverkehr des Bundes wird übrigens hauptsächlich über zwei Bankverbindungen abgewickelt. Zum einen über ein Konto bei der Nationalbank, das vor allem für Finanzschuldzahlungen verwendet wird, und zum anderen über das oben angeführte Konto-Poolingsystem bei der Bawag Group AG.

Ich glaube ja, auf die Idee mit der Neuausschreibung ist Sepp bei seinem Besuch beim „ORF-Kaiser“ Robert (Palfrader) im Mai gekommen.

Aktiensplit: Immofinanz besser positioniert
Wiener Privatbank: Arca hofft auf Zuschlag im September
Kartellstrafe: Voestalpine kommt ungeschoren davon
Wolford: Aktie verlässt ATX Prime Index
Zumtobel: Ex-Vorstandschef Schumacher klagt erneut
Scheidung: Bawag rüstet auf, Post kontert
Beteiligung: Porr-Finanzchef schlägt bei Aktien zu
Börsengang: IPO-Kandidat sucht Verstärkung
FACC: Die Krux mit der Ad-hoc-Pflicht
Oberbank: Prominenter Aktionär macht Kasse
Karl Stoss: Gar nicht traurig über Casinos-Ende
Game over: Semper schließt Österreich-Anleihenfonds
Rekrutierung: Polizei wirbt mit KTM-Flitzer
Umzug: Volksbank verkauft Zentrale bis Ende 2019
M&A: Rekordsumme bei Übernahmen in Österreich
Onlinebank: N26 wirbt kontrovers für ihr Konto
Palfinger-CEO: Auf Wachstum folgt die Ordnung
Gutachten: Ex-Bawag-Boss Elsner bleibt haftuntauglich

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.